Zweite Heimat für alle Generationen

Adalbert-Raps-Stiftung unterstützt den Familientreff Negeleinstraße

Anlaufpunkt, Kommunikations- und Beschäftigungsort, zweites Zuhause: Der Familientreff in der Kulmbacher Negeleinstraße bietet Kindern, Familien und Senioren eine breite Palette an Möglichkeiten mit viel Abwechslung. Damit dieser beliebte Treffpunkt fortbestehen kann, hilft die Adalbert-Raps-Stiftung dauerhaft und sicherte Unterstützungen in Höhe von insgesamt 50.000 Euro bis 2018 zu. Der Familientreff in der Negeleinstraße erhält jährlich 10.000 Euro. Damit konnte die drohende Schließung abgewendet und im Oktober 2015 der Betrieb wieder aufgenommen werden.

Mit einem Mehrgenerationenhaus, einem Mütterzentrum, dem Café „Offener Treff“, einem Second-Hand-Shop, Kursen und Vorträgen vereint der Familientreff in der Negeleinstraße, der zur Geschwister-Gummi-Stiftung in Kulmbach gehört, verschiedene Angebote unter einem Dach. Mehr als 100 Kulmbacher nehmen diese täglich in Anspruch. Um Organisation und Betreuung kümmern sich über 80 Ehrenamtliche und vier fest angestellte Mitarbeiter.

 

Mittelpunkt: Café „Offener Treff“

Im Mittelpunkt des Hauses steht das beliebte Café „Offener Treff“ mit seiner kinderfreundlichen Atmosphäre, das allen Interessierten zur Verfügung steht. Im Second-Hand-Shop finden Eltern günstige Kinderbekleidung, Spielsachen, Kleinmöbeln, Büchern, Spielen, Sportartikeln oder Kinderwagen. Spenden für den Shop werden gerne entgegengenommen. Um Erziehungs- und Lebensfragen geht es im Müttertreff. Ob Erfahrungsaustausch, neue Kontakte oder gegenseitige Hilfe – Eltern nutzen ihn gerne als Anlaufstelle. Kurse, Seminare und verschiedene Veranstaltungen runden das Programm des Müttertreffs gekonnt ab.

Auch für Senioren sorgt der Familientreff für Unterhaltung. Gemeinschaft erleben und Hobbys wie Malen oder Handwerken stehen hier im Vordergrund. Zusätzlich gibt es Erzählstunden und Spiele-Nachmittage sowie verschiedene Gruppen wie Krabbelgruppe, Stillgruppe, Tagesmütter-Selbsthilfegruppe sowie den Alleinerziehenden-Treff. 


Förderung ist Herzensanliegen

Der Wegfall staatlicher Förderungen stellte den Familientreff in der Negeleinstraße 2014 vor eine große Herausforderung. Denn es gilt, ein jährliches Defizit von 40.000 Euro auszugleichen. Dabei hilft die Adalbert-Raps-Stiftung mit Zuwendungen von jährlich 10.000 Euro bis 2018. Die Stiftung hat sich bereits 2001 mit mehr als 100.000 Euro an der Sanierung des ehemaligen Waisenhauses der Geschwister-Gummi-Stiftung beteiligt. In diesem Haus ist der Familientreff Negeleinstraße untergebracht. Der Adalbert-Raps-Stiftung ist ein besonderes Herzensanliegen, das Kulmbacher Leuchtturmprojekt langfristig am Leben zu erhalten.

Öffnungszeiten:

Montag: 14 bis 17.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 9 bis 17.30 Uhr
Freitag: 9 bis 12 Uhr

Kontakt:

Familientreff Negeleinstraße
Leitung: Elsbeth Oberhammer
Negeleinstraße 5
95326 Kulmbach

Telefon:  09221 80 11 8-0
E-Mail: infoNO SPAM SPAN!@gummi-stiftung.de