Schon mal das Gefühl gehabt in einem Konflikt der Unterlegene zu sein? Schon mal einen Konflikt "gewonnen" mit einem bitteren Geschmack auf der Zunge? Was passiert eigentlich, wenn sich zwei Menschen oder eine Gruppe von Menschen einigen müssen? Welche Regeln werden beim Miteinander aufgestellt? Wie entstehen sie? Welche Ideen gibt es in Gruppen, warum werden manche gehört und manche nicht? 

Diesen und weiteren Fragen gehen wir im zweiteiligen BETZAVTA-Workshop im Juni und September 2018 gemeinsam mit unserem Projektpartner Diversity Works nach. Die Teilnahme ist kostenfrei.

» mehr erfahren

Der Er­folg und der rie­si­ge Zu­spruch auf un­se­re Blue Ey­ed-Work­shops in den ver­gan­ge­nen Jah­ren mach­te uns die Ent­schei­dung leicht, die Ver­an­stal­tung auch im neu­en Jahr fort­zu­set­zen. Erst­mals wer­den wir die Trai­nings auch in Bam­berg an­bie­ten. Die Ver­an­stal­tungs­ter­mi­ne: 15. und 17. März 2018 von 9 bis 16 Uhr in Bam­berg so­wie 16. März 2018, eben­falls von 9 bis 16 Uhr in Kulm­bach (die ge­nau­en Ver­an­stal­tungs­or­te wer­den noch be­kannt­ge­ge­ben).

» Infos und Anmeldung

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen am 26. und 27.05.2018

Diskriminierung, Ausgrenzung, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit begegnen uns fast tagtäglich in der Schule, auf der Straße, am Arbeitsplatz, im Jugendclub oder in der Disko. Jeder kennt Situationen, in denen Menschen, nur weil sie aus einem anderen Land kommen oder anders aussehen mit platten Parolen und ausgrenzenden, diskriminierenden Sprüchen beschimpft werden. Das Training „Argumentieren gegen Stammtischparolen“ findet am Samstag und Sonntag, 26. und 27. Mai 2018 statt und soll helfen, in solchen Situationen besser zu bestehen sowie dazu ermutigen, für Toleranz und eine demokratische Kultur im Umgang miteinander einzutreten.

» mehr erfahren

Mit an Bord waren neben der Hilfswerft diesmal die Cool Ideas Society sowierund 25 Studierende aus verschiedenen Fachbereichen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren neugierig zu erfahren, wie man soziale Herausforderungen unternehmerisch angehen und innovativ lösen kann. Außerdem mit dabei: Zahlreiche Speaker aus der Praxis! Sie vermittelten den Studierenden aus ihrer eigenen Erfahrung heraus, worauf es bei der Gründung und beim Aufbau eines Sozialunternehmens ankommt.

» mehr erfahren

Die Welt mit unternehmerischen Mitteln verbessern

Ge­sell­schaft­li­che Pro­ble­me un­ter­neh­me­risch an­ge­hen und ei­nen Bei­trag zur Ge­stal­tung der Zu­kunft leis­ten – das und nicht we­ni­ger wol­len So­ci­al En­tre­pre­neurs mit ih­ren In­itia­ti­ven für Ge­sund­heit, Bil­dung, Um­welt­schutz, In­klu­si­on, In­te­gra­ti­on und Ent­wick­lung er­rei­chen. Im So­ci­al En­tre­pre­neurship Camp kön­nen Stu­die­ren­de sich mit die­sem Phä­no­men aus­ein­an­der set­zen und auch gleich selbst er­pro­ben, wie Ide­en zur Welt­ver­bes­se­rung so­zi­al­un­ter­neh­me­risch um­ge­setzt wer­den.

Das So­ci­al En­tre­pre­neurship Camp wird un­ter Lei­tung der Hilfs­werft vom 22. bis 24. No­vem­ber 2017 an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth statt­fin­den.

» mehr erfahren

Auch im drit­ten Jahr ist in Zu­sam­men­ar­beit mit der Ne­pal­hil­fe Kulm­bach e.V. in vier Ein­satz­run­den schon viel ge­schaf­fen wor­den, um die Not zu lin­dern, die das Erd­be­ben vor drei Jah­ren in Ma­lek­hu ver­ur­sacht hat. Ins­ge­samt 15 Pa­ten­fa­mi­li­en möch­ten ger­ne ein ei­ge­nes Toi­let­ten­häus­chen ha­ben – und auch in die­sem Herbst pa­cken die RAP­Sia­ner bei ih­rem Cor­po­ra­te Vol­un­tee­ring-Ein­satz mit Rat und vor al­lem Tat an, um ge­mein­sam den Men­schen vor Ort die­sen Traum zu ver­wirk­li­chen.

» mehr erfahren

Neue Lernlandschaft für individuelle Kinderbedürfnisse

Ein Schultag ist für Grundschüler lang und anstrengend. Umso mehr kommt es darauf an, die zusätzliche Lern- und Arbeitszeit am Nachmittag so individuell und angenehm wie möglich zu gestalten. Im Ökumenischen Kinderhort der Geschwister-Gummi-Stiftung in der Kulmbacher Wilhelm-Meußdorffer-Straße hat die Adalbert-Raps-Stiftung den Einbau einer auf die Bedürfnisse der Kinder angepassten Lernlandschaft mit 20.000 Euro gefördert.

» mehr erfahren

Filmische Dokumentation zum Nepal-Hilfseinsatz

Nach 2015 finanzierte die Adalbert-Raps-Stiftung auch im Sommer 2016 wieder drei Hilfseinätze für RAPS-Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Dabei entstand ein eindrucksvolles Videodokument über den Alltag von Helfern und Einheimischen im Erdbebengebiet.

» mehr erfahren

Future Online Social School Project

Helfen helfen – das ist das Motto unter dem das Engagement der Adalbert-Raps-Stiftung im Rahmen des Social Online School Project an der Adalbert-Raps-Schule steht: Schüler helfen hier Menschen mit Handicap dabei, fit im Umgang mit dem Computer zu werden.

» mehr erfahren

BRK Kulmbach

Die Zusammenarbeit der Adalbert-Raps-Stiftung mit dem Bayerischen Roten Kreuz Kreisverband Kulmbach hat Tradition. In den vergangenen vier Jahrzehnten konnten schon viele Menschen von unserer Unterstützung profitieren.

» mehr erfahren

AVALON e.V.: "Hallo! Wer bin ich?"

Mit Kindern frühzeitig die Themen Körperwahrnehmung und Selbstbestimmung zu erarbeiten ist der entscheidende Schritt, der sie zum bestimmten Neinsagen befähigt. Das Projekt "Hallo! Wer bin ich?" des Bayreuther Vereins AVALON e.V. macht Kinder in Tageseinrichtungen der Region stark.

>> mehr erfahren

Familientreff Negeleinstraße

Nachdem der Kulmbacher Familientreff an der Negeleinstraße im Sommer 2014 vor dem Aus stand, war für die Adalbert-Raps-Stiftung klar: Hier müssen wir helfen. Mit jährlichen Zuwendungen bis 2018 unterstützen wir die wertvolle Arbeit für alle Generationen.

» mehr erfahren