#sozialdigital: Kulturprogramm im Seniorenheim

Pressekonferenz mit Klaus Peter Söllner zum Start des Partnerprojekts #sozialdigital zur Förderung der kulturellen Teilhabe in Oberfrankens Seniorenheimen.

06/2021

Initiiert als Partnerprojekt mit dem Landkreis Kulmbach und engagierten Künstlern der Region hat es sich die Adalbert-Raps-Stiftung mit der Initiative #sozialdigital zur Aufgabe gemacht, Kulturprogramme in Oberfrankens Seniorenheime zu bringen und auf diese Weise die kulturelle Teilhabe in stationären Einrichtungen zu fördern. Den Auftakt kennzeichnete die heutige Pressekonferenz im BRK Bürgerhospital.

Pressekonferenz mit symbolischer Tablet-Übergabe zum Auftakt der Initiative #sozialdigital

Senioren und Seniorinnen in stationärer Betreuung den Zugang zu gesellschaftlicher Teilhabe gleich derer anderer Bevölkerungsgruppen zu ermöglichen, stellt generell eine große Herausforderung dar. Corona-bedingte Maßnahmen wie Kontakt- und Ausgangsregelungen schränken die Möglichkeit der Teilhabe weiter ein, erschweren soziale Kontakte und auch den Zugang zum kulturellen Angebot. Letztlich wirken sie sich negativ auf das psychische Wohlbefinden aus. Mit der Initiative #sozialdigital will die Adalbert-Raps-Stiftung dieser Situation entgegenwirken und den Bewohner*innen stationärer Einrichtungen ein Stück mehr kulturelle und damit auch gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. Die Idee: Kulturprogramme wie musikalische oder schauspielerische Darbietungen werden aufgezeichnet und kulturinteressierten Bewohner*innen in Form von ca. 25-minütigen Videos zur Verfügung gestellt. Im Rahmen des #sozialdigital-Projekts, welches in Unterstützung engagierter Künstler und dem Landkreis Kulmbach umgesetzt wird, werden elf Seniorenheime mit je einem Tablet zum Abspielen der kulturvermittelnden Videos ausgestattet.

Zum Auftakt der Initiative fand am heutigen Mittwoch, den 30.06.2021 im Rahmen einer Pressekonferenz im BRK Bürgerhospital eine symbolische Tablet-Übergabe statt. Neben lokalen Pressevertretern, Bettina Schüsser, Einrichtungsleiterin BRK Bürgerhospital, BRK-Kreisgeschäftsführer Jürgen Dippold und Christina Flauder, Seniorenbeauftragte der Stadt Kulmbach, nahm auch Landrat Klaus Peter Söllner an der Pressekonferenz teil. Mit Heike Söllner, Leiterin KoBE am Landratsamt Kulmbach, den Vorständen Florian Schneider und Prof. Dr. Dr. habil. Manfred Gareis der Adalbert-Raps-Stiftung sowie den am Projekt beteiligten Künstlern, waren auch die Förderpartner und Projektinitiatoren vertreten.

Die ausführliche Pressemitteilung mit allen Hintergründen und Informationen zur Initiative #sozialdigital sowie Statements der Beteiligten finden Sie hier.