Vorbeugung und Hilfe bei sexueller Gewalt

Adalbert-Raps-Stiftung unterstützt AVALON – Notruf- und Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt e.V. in Bayreuth

Sexuelle Gewalt ist ein schwieriges, erschütterndes Thema mit weitreichenden Folgen. Oft stehen Betroffene dem hilflos gegenüber und es braucht kompetente Anlaufstellen, an die sie sich vertraulich und unkompliziert wenden können. Eine davon ist AVALON – Notruf- und Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt e.V. in Bayreuth. Die Adalbert-Raps-Stiftung fördert die wichtige Arbeit des gemeinnützigen Vereins.

"Hallo! Wer bin ich?"

Seit Jahren macht sich AVALON e. V. auch in der Präventionsarbeit gegen sexuelle Gewalt stark. Die Adalbert-Raps-Stiftung unterstützt das Projekt „Hallo! Wer bin ich?“ mit 15.000 Euro. Darüber hinaus matchen wir den Spendenbetrag, der bis Ende 2014 für dieses Projekt gesammelt wird. "Hallo! Wer bin ich?" hat zum Ziel, mit Hilfe einer interaktiven Ausstellung sowie Eltern- und Pädagogenschulungen in Kindertagesstätten und Familieneinrichtungen einen sicheren Grundstein für die Sexualerziehung zu legen und gleichzeitig ein sexualpädagogisches Konzept für die Einrichtungen zu entwickeln. Dies ist die Basis einer gelungenen Präventionsarbeit gegen sexuelle Gewalt. Denn Kinder lernen hier nicht nur ihren Körper kennen, sie lernen und erfahren daneben, ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen, angenehme von unangenehmen Berührungen zu unterscheiden und geschlechtsspezifische Rollenbilder zu aufzudecken. Vor allem lernen sie aber, Grenzen zu setzen und diese zu verbalisieren.

Umfassende Hilfestellung

AVALON  e.V. bietet Unterstützung und Hilfe für Erwachsene, Jugendliche und Kinder, die sexuelle Gewalt erleben und erlebt haben – auch wenn diese Erfahrung bereits länger zurückliegt. Darüber hinaus ist AVALON Anlaufstelle für Verwandte und Bekannte von Betroffenen. Diesem bedeutenden sozialen Engagement steht die Adalbert-Raps-Stiftung zur Seite.

Beratung und Vermittlung

Die Beratungen sind kostenfrei, auf Wunsch anonym, vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht. Die Gespräche finden in der Beratungsstelle oder nach Absprache an einem anderen Ort, telefonisch oder per Email statt. Auch können sich Fachleute, Vereine, Verbände und Einrichtungen zum Beispiel in der Kinder- und Jugendarbeit, die mit sexueller Gewalt konfrontiert sind, an die Beratung wenden.

 

AVALON vermittelt und begleitet

  • zu Ämtern
  • zu anderen Beratungsstellen
  • zur Polizei
  • zu Ärzten 
  • zum Gericht

Ebenso hilft der Verein gegen sexuelle Gewalt bei der Suche nach Anwälten und Therapeuten. Die Interessen und das Wohl der Ratsuchenden haben dabei grundsätzlich Vorrang vor den Interessen Dritter. Dazu gehört, einen schützenden Raum zu schaffen, in dem sich die Menschen Zeit nehmen können, sich ungestört um sich selbst zu kümmern und um die Aufarbeitung des Geschehenen zu ermöglichen. Wie es weitergehen kann, soll gemeinsam erarbeitet, aufgezeigt und umgesetzt werden.

Weitere Punkte bei einem bereits länger bestehenden Kontakt sind Traumaberatung zur Stabilisierung im Alltag und Hilfe zur Selbsthilfe. Ergänzend veranstaltet die AVALON Bayreuth angeleitete Gruppen für von sexueller Gewalt betroffene Frauen und Männer sowie deren Familien. Der Erfahrungsaustausch bietet Halt und trägt zu positiven Veränderungen bei.

Vielfältige Präventionsprojekte

Neben den umfassenden Beratungsangeboten setzt sich AVALON Bayreuth mit einem breiten Spektrum verschiedener Präventionsprojekte ein. Diese umfassen Fortbildungen für Lehrer und Betreuer in Schulen, Kindertagesstätten und Vereinen zur Vorbeugung sexueller Gewalt. Eine weiteres Angebot sind Vorträge: „Wie schütze ich mein Kind vor sexueller Gewalt?“ oder „Wie schütze ich mein Kind vor sexueller Gewalt in den neuen Medien?“ soll Wege aufzeigen, wie effektiv entgegengewirkt werden kann. Für Kinder und Jugendliche gibt es unter anderem Selbstbehauptungskurse oder Expertenrat zu den Aspekten „Nein sagen“ oder „Hilfe holen“.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von AVALON e.V.

Kontakt:

AVALON - Notruf- und Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt e.V.
Casselmannstr. 15
95444 Bayreuth

Telefon 0921 51 25 25
Fax 0921 78 77 99 01

Telefonische Terminabsprache dienstags und donnerstags zwischen 8.30 und 11.30 Uhr.