KErn – das Kompetenzzentrum für Ernährung

Gemeinsam für mehr Ernährungswissen

Informationen über Ernährung sind in großer Vielfalt zugänglich. Geprägt ist das Themenfeld von einem breiten Spektrum an Meinungen, Trends und neuen Erkenntnissen. Den Austausch zwischen Forschung, Ernährungswissenschaft und Produktion sowie Ernährungsbildung zu intensivieren ist die Aufgabe des KErn, dem 2011 geschaffenen Kompetenzzentrum für Ernährung im Ressort des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Das KErn besteht aus den drei Bereichen Wissenschaft, Wissenstransfer und Wirtschaft. Angesiedelt ist es an den beiden Standorten Kulmbach und Freising. Der Schwerpunkt besteht darin, den aktuellen Wissensstand in über die Ernährung zu dokumentieren und zielgruppengerecht aufzubereiten. Zielgruppen sind zum Beispiel Ämter, Bildungs-, Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, Ärzte und Hebammen, Ernährungsberatungen oder Medien.

Vielseitige Aufgaben

KErn erarbeitet unter anderem Konzepte für Veranstaltungen, fachliche Grundlagen für ernährungspolitische Entscheidungen und Leitlinien für die fachliche Arbeit an den Ämtern für Ernährung. Darüber hinaus kümmert sich KErn um die Umsetzung und Durchführung von Veranstaltungen, Messen und Gesprächskreisen.

Gewürz-Sommelier-Stipendien

Dieses Wissen und die Forschung rund um das Thema Ernährung schätzt die Adalbert-Raps-Stiftung sehr. Im Frühjahr 2015 veranstaltet das KErn-Cluster Ernährung zum zweiten Mal eine Qualifizierungsreihe zum Gewürz-Sommelier. Bei dieser Weiterbildung können Berufstätige, die im Lebensmittelbereich tätig sind, umfassende Gewürzkompetenzen erwerben. Hier arbeitet die Adalbert-Raps-Stiftung mit dem KErn zusammen. Denn: Die Stiftung vergibt drei Stipendien zur Weiterbildung zum Gewürz-Sommelier in Höhe von je 2.500 Euro.