Nepal: Die ersten beiden Häuser sind fertiggestellt!

Im vergangenen Sommer begannen zahlreiche von der Adalbert-Raps-Stiftung geförderte Freiwillige in Kooperation mit Mitarbeitern der Firma Dechant sowie mit der Nepalhilfe Kulmbach e.V. mit dem Bau. Jetzt, nur ein halbes Jahr später, sind die ersten beiden Häuser im nepalesischen Erdbebengebiet fertiggestellt.


Auch gut zwei Jahre nach der Erdbebenkatastrophe stehen immer noch viele Menschen in Malekhu vor den Trümmern ihrer Häuser. Nach 2015 war es uns deshalb ein Anliegen, auch im Sommer und Herbst 2016 wieder Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der RAPS GmbH & Co. KG sowie interessierten Freiwilligen einen Arbeitseinsatz in Nepal zu ermöglichen. Umso größer ist jetzt die Freude auch in der Adalbert-Raps-Stiftung beim Anblick des Ergebnisses: Zwei der Bauprojekte sind inzwischen fertiggestellt und die Familien können in ihr neues Zuhause einziehen.

Das besondere an den neuen Wohnhäusern: Sie sind aufgrund ihrer erdbebensicheren Bauweise auch für mögliche künftige Herausforderungen an die Substanz gut gerüstet – mit festem Fundament, soliden Betonsäulen und stahlverstärkten Decken. Weitere 18 Wohnhäuser sind derzeit noch in Arbeit und vier Familien planen den Baustart. Für diesen überwältigenden Erfolg unserer Corporate Volunteering-Einsätze haben die vielen Freiwilligen, die im vergangenen Sommer unserem Aufruf gefolgt sind, die Basis geschaffen: Herzlichen Dank!